Sachbearbeitung IT-Forensik (m/w/d) in Hannover

Im Landeskriminalamt Niedersachsen ist vorbehaltlich der Strategischen Organisationsanpassung sowie der Genehmigung des Dienstpostens- und Arbeitsplatzkonzeptes durch das Landespolizeipräsidium zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der neuen Abteilung 6 (Digitales Service- und Kompetenzzentrum), im Dezernat 63 (IT-Forensik – Operative Service) ein Arbeitsplatz der   

                                 

Sachbearbeitung IT-Forensik (m/w/d)

 

unbefristet in Vollzeit (39,8 Wochenstunden) zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung zur Bewertung nach EG 11 TV-L.  


Wer wir sind

Wir im LKA sind die fachkompetente, handlungsfähige und impulsgebende Zentralstelle für eine erfolgreiche Kriminalitätsbekämpfung und unterstützen als „Service- und Dienstleister“ mit ca. 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die regionalen Polizeidienststellen auf dem Gebiet der Gefahrenabwehr und der Verfolgung von Straftaten.

 

Das Dezernat 63 unterstützt die Sachbearbeitung durch die forensische Untersuchung / Analyse der durch Polizeidienststellen eingesandten bzw. sichergestellten Informationstechnologie z.B. Hardware, Software, Datenträger sowie der Beratung und Unterstützung der Dienststellen bei beweissichernden Maßnahmen im Rahmen derer Tatortarbeit (z.B. bei Sicherstellungen, Durchsuchungen) und Ermittlungen im Bereich der IT-Kriminalität im engeren Sinne.

 

Die Ergebnisse münden in ein schriftlich und in Einzelfällen auch mündlich vor Gericht zu erstattendes Gutachten. Zu den Aufgaben gehören ferner die Entwicklung und Fortschreibung von forensischen Untersuchungsverfahren sowie die Beratung polizeilicher Sachbearbeiter sowie deren Aus- und Fortbildung.

 

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Unterstützung der sachbearbeitenden Dienststelle bei polizeilichen Maßnahmen im Zusammenhang mit digitalen Spuren und / oder IT-Systemen
  • Unterstützung der Sachbearbeitung bei der Durchführung von Durchsuchungsmaßnahmen durch Auffinden und forensisches Sichern von Daten, Datenträgern und sonstigen IT-Geräte (z.B. auch Smartphones)
  • Aufbereiten von sichergestellten Asservaten zur Durchführung der Auswertung; Übergabe der Asservate an die Sachbearbeitung
  • Erstellen von Untersuchungsberichten mit Gutachtencharakter unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Normen / Regeln inkl. Vertretung der Ergebnisse als sachverständige Zeugin bzw. sachverständiger Zeuge vor Gericht

 

Vor dem Hintergrund einer Strategischen Organisationsanpassung im LKA Niedersachsen bleiben Änderungen vorbehalten.

Voraussetzungen


Welche Voraussetzungen sind zwingend erforderlich?

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit einem Bachelor oder Diplomabschluss (FH) aus dem IT-Bereich (z. B. Informatik, Elektrotechnik, Mathematik oder vergleichbar).


 Welche Kompetenzen werden von Ihnen erwartet?

  • Gute Kenntnisse in moderner Bürokommunikation (MS-Office)
  • Kenntnisse im Bereich der Programmierung zur Entschlüsselung cryptierter Daten,
  • Kenntnisse im Bereich von Betriebssystemen (Schwerpunkt Windows, Linux und Derivate),
  • Kenntnisse von Anwendungssoftware und Tools der o.g. Betriebssysteme,
  • Kenntnisse von Internettechnologien und unterschiedlichen Dateisysteme,
  • Fachkenntnisse von Hardware (PC- und Netzwerktechnik),
  • Kreativität, Team- und Innovationsbereitschaft
  • Sehr gute Deutschkenntnisse sowie ein sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift

 

Welche Eigenschaften bringen Sie idealerweise mit?

Neben der Bereitschaft der aktiven Umsetzung des Leitgedankens unserer Organisationskultur „Wir im LKA“, sollten Sie folgende persönliche und soziale Eigenschaften besitzen:


  • Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Eigeninitiative
  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur ständigen Fortbildung


Was bieten wir Ihnen

  • Gehalt der Entgeltgruppe 11 TV-L
  • Gleitzeit
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Erholungsurlaub/Kalenderjahr
  • Sonderzahlung zum Jahresende
  • Flexible Modelle zur Teilzeitbeschäftigung
  • Teilnahmemöglichkeit am Präventionssport (bis 4 Std./Monat)
  • Gesundheitsangebote (Vorträge, Kurse etc.)
  • Umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Motivierte Teams und vieles mehr… 

 

Allgemeine Hinweise zur Ausschreibung

Der zu besetzende Arbeitsplatz erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit. Sie müssen daher dazu bereit sein, sich einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen, in die ggf. Ihre Partnerin / Ihr Partner sowie in Ihrem Haushalt lebende Personen miteinbezogen werden.


Die Dienststelle befindet sich im Stadtgebiet Hannover und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind individuelle und flexible Arbeitszeitregelungen möglich. Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.


Das Landeskriminalamt Niedersachsen ist bestrebt, den Anteil des unterrepräsentierten Geschlechtes in jeder Entgeltgruppe auszugleichen und ist aus diesem Grunde an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person der anderen Bewerberinnen und Bewerber liegende Gründe von größerem rechtlichem Gewicht entgegenstehen. Zur Wahrung Ihrer Interessen wird bereits in der Bewerbung um einen entsprechenden Hinweis gebeten.


Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Nachweisen (Studienabschluss, Zeugnisse, Urkunden, Fortbildungsnachweise etc.) unter dem Stichwort „Dezernat 63 IT-Forensik“ per E-Mail in einem einzigen PDF-Dokument mit einer Größe bis 5 MB bis zum 22.09.2021


Bewerbung@lka.polizei.niedersachsen.de


oder alternativ an

LKA Niedersachsen, Dezernat 11.2.2, Am Waterlooplatz 11, 30169 Hannover

 


Bei postalischen Bewerbungen bitten wir Sie, uns ausschließlich Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungs-verfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.


Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie bzw. wo Sie auf unsere Arbeitsplatzausschreibung aufmerksam geworden sind.

Sind oder waren Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt, erklären Sie bitte in Ihrer Bewerbung das Einverständnis zur Einsicht in Ihre Personalakte unter Nennung der Ansprechperson in der zugehörigen Personalstelle.

 

Bei Fragen zum Arbeitsplatz sind Sie herzlich eingeladen, sich telefonisch mit Herrn Lange (Tel. 0511/26262-5617) in Verbindung zu setzen. Auskünfte zum Ausschreibungs- und Auswahlverfahren erteilt Ihnen gerne Frau Elsholtz aus dem Personaldezernat (Tel. 0511/26262-1123).

Jetzt bewerben

Sachbearbeitung IT-Forensik (m/w/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBSinHannover.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Landeskriminalamt Niedersachsen

Landeskriminalamt Niedersachsen

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Sonstiges
Arbeitsort Am Waterlooplatz 11, 30169 Hannover

Arbeitgeber

Landeskriminalamt Niedersachsen

Kontakt für Bewerbung

Frau Mandy Elsholtz
Personalsachbearbeiterin

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Landeskriminalamt Niedersachsen