Jugendanstalt Hameln
Mitarbeiter 450
Branche Öffentliche Verwaltung, Verteidigung
Web http://www.jugendanstalt-hameln.niedersachsen.de/startseite/

Jugendanstalt Hameln als Arbeitgeber

Tündernsche Str. 50, 31789 Hameln

Die Jugendanstalt Hameln

I. Hauptanstalt - Geschlossener Vollzug

Die Jugendanstalt ist auf einem 20 ha großen Gelände am südlichen Rand der Stadt Hameln errichtet worden. Aktuell hat sie 589 Haftplätze.


Das Hauptgebäude in der Mitte der Anstalt trennt den Werk- und Sportbereich vom Unterkunftsbereich.


Im Hauptgebäude befinden sich neben der Anstaltsleitung und Verwaltung, die Anstaltszentrale, die Schule, Seelsorge, Aula, Anstalts- und Ausbildungsküche, sowie der Besuchsbereich.


Der Unterkunftsbereich besteht aus verschiedenen Hafthäusern, die um das Freistundengelände angeordnet sind. In diesem Innenbereich stehen ein Bolzplatz und ein Tartanmehrzweckplatz für sportliche Aktivitäten zur Verfügung.


In den Unterkunftshäusern befinden sich Wohngruppen mit 7- 8 Hafträumen. Im Erdgeschoss befinden sich die Hauszentralen, die Büroräume der Hausleitung, Schul- und Konferenzräume, sowie teilweise auch Werkräume und Absonderungszellen.


Der Werkbereich besteht aus 3 Werkhallen mit Lehr- und Produktionsbetrieben. Neben der für die Ausbildung erforderlichen berufsspezifischen Ausstattung verfügen die Betriebe über Berufsschul- und Sozialräume.


Unmittelbar an das Werksgelände grenzt der Sportbereich. Dazu zählen ein großer Fußballrasenplatz mit Leichtathletikbahn, ein kleiner Fußball-Aschenplatz, ein kleines Rasenspielfeld, ein Beachvolleyballfeld und ein Streetballplatz mit einer Basketballeinrichtung.


Weiterhin steht eine Sporthalle (teilbar) mit Dusch- und Umkleideräumen zur Verfügung.


Daten - Fakten - Zahlen  

Die 1980 eröffnete Jugendanstalt Hameln ist die größte Jugendstrafvollzugseinrichtung in der Bundesrepublik Deutschland. Die Jugendanstalt Hameln mit ihrer Abteilung Offener Vollzug Göttingen verfügt über z.Zt. insgesamt 708 Haftplätze für männliche jugendliche und heranwachsende Straftäter im Alter von 14 bis 24 Jahren.


Die Inhaftierten des Jugendvollzuges verbüßen Jugendstrafen von 6 Monaten bis zu 10 Jahren, Heranwachsende bis zu 15 Jahren. Die durchschnittliche Haftdauer der jugendlichen Straftäter beträgt 1,6 Jahre.


Nur etwa 30 % der zu Jugendstrafe verurteilten Gefangenen verfügen bei Haftantritt über einen Schulabschluss. Etwa zwei Drittel der Gefangenen werden in schulischen oder beruflichen Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen, die übrigen durch Arbeit gefördert.


In der gesamten Anstalt mit allen Abteilungen sind 470 Mitarbeiter beschäftigt, ca. 32% sind weibliche Bedienstete.

Ehrenamtlich unterstützen uns derzeit 60 Mitarbeiter.



Unser Konzept

Unsere Aufgabe ist es, junge Gefangene wirksam zu erziehen und zu fördern und sie gleichzeitig sicher unterzubringen, damit sie nach ihrer Entlassung nicht wieder straffällig werden. Innere und äußere Sicherheit schaffen die Voraussetzungen dafür, dass unsere erzieherischen Maßnahmen greifen können, die wiederum selbst zur Verbesserung der inneren Sicherheit beitragen.


Die Kernstücke unseres Vollzugskonzepts bilden:


  • die sichere Unterbringung der Gefangenen,
  • die standardisierte und verbindliche Vollzugsplanung für alle Gefangenen,
  • das vielfältige Angebot an schulischen Bildungs- und beruflichen Ausbildungsmaßnahmen sowie Arbeitsplätzen,
  • gezielte Trainings- und Behandlungsprogramme.


Nach ausführlicher Diagnostik in der Aufnahmeabteilung wird für jeden Gefangenen ein verbindlicher Erziehungs- und Förderplan erstellt, der Auskunft gibt über die vorgesehenen Ausbildungs-, Arbeits-, Trainings- oder Fördermaßnahmen. 

Der Plan wird spätestens nach vier Monaten fortgeschrieben. Unterbringung, Sicherheitsstandards und Erziehungs- und Fördermaßnahmen können so fortlaufend der Entwicklung der Gefangenen angepasst werden.


Die jungen Gefangenen sind nicht gleichermaßen bereit, an der Erreichung der Vollzugsziele, wie sie im Erziehungs- und Förderplan festgelegt werden, mitzuwirken. Sie unterscheiden sich erheblich in ihrer Mitarbeitsbereitschaft.


Indem die Gefangenen mit unterschiedlichen Motivationslagen gemeinsam untergebracht werden, sind die mitarbeitsbereiten Gefangenen den "noch nicht mitarbeitsbereiten" Gefangenen ein Vorbild.



Jobs 0

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job von Jugendanstalt Hameln eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen . Die Datenschutzbestimmungen wurden zur Kenntnis genommen.
Suchagenten-Benachrichtigung

Kontakt

Firmensitz

Hit Counter
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.